Hausanschluss Service

Baustrom und Hausanschluss Service

Jetzt Angebot anfordern
Startseite/Hausanschlusservice

Baustrom und Hausanschluss Service

Mit einem Hausbau gehen allerhand anfallender Tätigkeiten einher, die für den Laien große Herausforderungen darstellen. So sind beispielsweise in der Bauphase der Baustrom und hiermit einhergehende Zähler zu koordinieren. Um eine sichere und fachgerechte Baustromversorgung und Baustromverteilung zu garantieren, ist ein Baustromkonzept notwendig. Im Zuge des Hausanschlussservices können Interessenten durch den Spezialisten ein praktikables EVU-Management bei einem örtlichen Netzversorger nutzen. Die hierfür anfallenden Formalitäten, beginnend von der Anmeldung bis hin zum entsprechender Liefervertrag werden durch den Hausanschlussservice sichergestellt.

Um im Zuge eines ganzheitlich wirkenden Full-Service-Baustrom-Managements alle relevanten Komponenten sicherzustellen und die Elektrizität zu gewährleisten sowie nachzuhalten, fallen in diesen Bereich folgende Miet- und Sachobjekte:

  • Baustromverteiler
  • Baustromanschluss
  • Stromkabel sowie Leitungen
  • Leistungsüberträger
  • Beleuchtungen
  • Verlängerungen
  • Mobile Trafostationen

Baustrom während der Bauphase

In der Bauphase ist noch keine reguläre Stromversorgung vom Netzbetreiber sichergestellt, hierfür müssen weitere Schritte in die Wege geleitet werden. Bei dem Baustrom handelt es sich um eine nur vorübergehende Stromversorgung, die so lange genutzt werden kann, bis die Stromleitungen verlegt sowie angeschlossen sind. Es handelt sich hierbei folglich, lediglich um eine zeitlich begrenzte Stromversorgung, die Bauarbeiten sicherstellt. Wichtig ist, dass die hierfür geltenden Maßnahmen bei den Versorgungsunternehmen möglichst frühzeitig beantragt werden. Als Bauherr kann der Baustrom, entweder selbst oder durch einen beauftragten Elektroinstallateur beantragt werden. Um den Stromverbrauch auch als Baustrom fachgerecht zu bemessen, sind Zähleranschlusssäulen notwendig, die ebenso angemietet werden müssen.

Fachgerechte und professionelle Beantragung des Baustroms durch den Elektroinstallateur:

  • Bestimmung des örtlichen Stromversorgers
  • Identifizierung des Netzbetreibers
  • Antrag auf Baustrom stellen
  • Name sowie Anschrift des Bauherrn sind vorhanden?

  • Adresse der zu versorgenden Baustelle ist vorhanden?
  • Die Baustellenart wurde ebenso benannt, z. B. ein Privathaus?
  • Gibt es einen amtlichen Lageplan?
  • Welche Leistung in kWh werden berechnet?

Vorteile für einen gesamtheitlichen Beantragungsprozess durch den Spezialisten in Kürze:

  • Nutzbare Vorteile können schneller identifiziert werden.

  • Fallstricke und zu erwartende Komplikationen können durch den lokalen Experten vor Ort im Vorfeld verhindert oder zumindest minimiert, werden.
  • Der Spezialist kennt die genauen Prozessschritte und kann sie kostengünstig im Kundensinne umsetzen.

  • Die Beauftragung von Dienstleistern aus der Region garantiert stets eine schnelle Lösungskapazität aus der räumlichen Nähe.

Um eine schnelle Kosten- und Umsetzungseinschätzung zu erhalten, sollten Interessenten zeitnah mit dem Fachbetrieb in Kontakt treten.

Empfehlen Sie uns gerne weiter

5 / 5
Auch Interessant